Überblick zu allen CAD-ÜbungenZur nächsten Seite
5. Übung

Variantenkonstruktion
(iPart, iFeature, iMate)

Eigentlich weiß man nur, wenn man wenig weiß;
mit dem Wissen wächst der Zweifel.

 - Johann Wolfgang von Goethe -

Ein wesentlicher Rationalisierungseffekt besteht in der Wiederverwendung einmal erstellter Modelle oder Modellbestandteile für ähnliche Konstruktionsaufgaben. Dafür werden in modernen CAD-Systemen verschiedene Möglichkeiten bereitgestellt, deren Grundprinzip hier angedeutet und teilweise geübt werden soll:
  1. Prinzipien (Übersicht)

  2. Bauteil-Familien (iParts)

  3. Änderungen an iParts

  4. Vordefinierte Elemente (iFeatures)

  5. Anwendung von iFeatures

  6. Vordefinierte Zusammenbau-Abhängigkeiten (iMates)

Achtung: Diese Übung setzt die Installation von Microsoft Excel auf dem genutzten PC voraus!

 

Einzusendende Ergebnisse:

  • Senden Sie folgende Dateien als Pack&Go-Projekt im ZIP-Archiv Variante_xx.zip:

    • Rundbolzen_xx.ipt mit generierten Varianten im Ordner Rundbolzen_xx,

    • QuadSenke_xx.ide (manuell hinzufügen!),

    • Testquader_xx.ipt

    • Baugruppe_xx.iam

    mit xx=Teilnehmernummer 01..99 an
    a.kamusellamailbox.tu-dresden.de

  • Einsendeschluss ist der Termin der nächsten Übung

 Inhalt der LehrveranstaltungZur nächsten Seite - Version vom 22.01.2009 -